Drohnen gegen Coronavirus

Video aus China

(03.02.2020) Skurril: China setzt im Kampf gegen den Coronavirus neuerdings auf Drohnen. Das berichtet die englischsprachige Tageszeitung "Global Times". Die Fluggeräte versprühen nicht nur Desinfektionsmittel, sondern sollen auch Anwohner daran hindern, sich während des landesweiten Kampfes gegen das Coronavirus ohne Maske im Freien zu versammeln.

In einem Video sieht man beispielsweise eine Polizistin, die eine Kreuzung im Kreis Shuyang in der ostchinesischen Provinz Jiangsu per Drohne beobachtet. „An den hübschen Kerl am Smartphone: Wo ist Ihre Maske? Setzen Sie sie bitte auf“, hört man sie über einen Lautsprecher rufen. Und: „Die Mädchen, die beim Gehen essen, setzen bitte ihre Masken auf. Sie können essen, wenn Sie zu Hause ankommen.“

Wie verbreitet dieses Vorgehen ist, ist aber unklar. Zumindest ein Video soll von einem chinesischen Influencer stammen und als Scherz gedacht gewesen sein. Gegenüber der "Beijing Times" sagte der Filmer, er habe mit dem Video dafür sorgen wollen, die Maßnahmen zur Prävention einer Epidemie bekannter zu machen.

(ap)

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen