China: Wasserglas im Po

(08.09.2017) Wieder einmal eine Story aus der Rubrik: Was Ärzte alles so in Patienten finden. Dieses Mal aus China. Da ist im Enddarm eines verheirateten Mannes ein sieben Zentimeter breites Wasserglas gesteckt. Der Patient hatte bereits seit mehreren Tagen Mega-Schmerzen, hat sich aber wohl aus Scham nicht behandeln lassen.

Die Ärzte ziehen dem Mann schließlich das Glas aus dem Po – zum Glück ohne es zu zerbrechen, sonst hätten schwerste innerliche Verletzungen verursacht werden können. Warum der Chinese übrigens das Glas im Enddarm stecken hatte, hat er nicht verraten wollen.

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

Mord an Rapper " PnB Rock"

Vater und Sohn angeklagt!

Putin verkündet Anschluss

Annexion Teile der Ukraine

Nach teuerster Scheidung

Bezos-Ex trennt sich wieder

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Teuerung: Spritpreis zu viel?

Ab morgen CO2-Bepreisung

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA