Säure-Austritt in OÖ: über 40 Verletzte

(13.12.2017) Bei einem Chlorgas-Austritt bei der Firma Agrana in Aschach an der Donau in Oberösterreich sind über 40 Mitarbeiter verletzt worden. Mindestens sechs Menschen wurden schwer verletzt und mussten mit Hubschraubern in die umliegenden Spitäler geflogen werden. Offenbar ist es auch zu einer Explosion gekommen.

Heide Klopf von der Polizei:
"Das Gas dürfte beim Abpumpen ausgetreten sein. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr. Das Firmengelände wurde evakuiert. Die Feuerwehr ist mit einem Spezialfahrzeug vor Ort für die weitere Aufarbeitung."

Im Bezirk Eferding hat das einen Groseinsatz ausgelöst, sagt Birgit Gitterle vom Roten Kreuz:
"Wir waren mit 20 Fahrzeugen und rund 80 Rettungssanitätern im Einsatz. Dazu kamen acht Ärzte und drei Hubschrauber." Die genaue Ursache des Unglücks ist noch unklar.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte