Schock in US-Kirche: Eltern prügeln Sohn tot

Diese Eltern schocken heute das Netz: Unfassbar, ein 19-Jähriger soll im US-Bundesstaat New York von seinen Eltern in ihrer Kirche totgeprügelt worden sein. Der Bursche und sein Bruder sollten bei dem Treffen in der kleinen, extrem katholischen "Word of Life Church" ihre Sünden gestehen. Ihre Eltern, zwei ihrer Geschwister und zwei weitere Kirchenmitglieder sollen sie dafür brutal gequält haben, sagt der Polizeichef von New Hartford Michael Inserra:

“Die Versammlung wurde brutal. Beide Brüder haben immer wieder massive körperlicher Gewalt erfahren. Die Schläge gingen über Stunden, sie wollten, dass die zwei Burschen ihre Sünden beichten und um Vergebung bitten.“

Der angeklagte Vater:

Zweiter Sohn überlebt knapp

Für den 19-jährigen Lucas kommt jede Hilfe zu spät. Er kommt nach der Prügel-Orgie ins Krankenhaus, dort erliegt er seinen Verletzungen. Sein 17-jähriger Bruder Christopher überlebt das Martyrium schwer verletzt.

Benachbarter Pfarrer geschockt

Abraham Esper, der Pater der benachbarten Kirche ist geschockt. Die betroffene Kirche hatte nur 35 Mitglieder und wurde in den 80ern von mehreren Familien gegründet. Sie sei radikalkatholisch und wie eine Sekte gewesen. Father Esper sagt:

“ Es hat nie Gespräche gegeben zwischen unsereren Gemeinden. Aber ich glaube, dass das wirklich keine normale christliche Kirche ist. Denn eine richtige Kirche würde wie Jesus jedem helfen und für jeden die Tore öffnen. Jeder ist bei uns willkommen. Bei ihrer selbstgegründeten Kirche leben sie genau das Gegenteil!!“

Eltern in Haft

Sechs Personen sitzen bereits in Haft, darunter auch die Eltern der Burschen. Sie streiten alles ab. Was ihre Söhne unchristliches verbrochen hatten, wollen sie nicht verraten.

Die Ermittlungen laufen jetzt in alle Richtungen, die Kirche könnte aufgelöst werden.

site by wunderweiss, v1.50