CL: Austria in St. Petersburg

(01.10.2013) Daumen drücken für die Wiener Austria. Die Veilchen bestreiten heute ihre zweites Champions League Match. Die Bjelica-Elf trifft schon um 18 Uhr auswärts auf Zenit St. Petersburg. Auch die Russen haben ihr erstes Gruppenmatch verloren. Gegen Atletico Madrid hat es eine 3:1 Niederlage gesetzt. Für die Austria ist es heute aber auch der Kampf aus der Krise. Nach dem peinlichen Aus im Cup und der Niederlage in der Bundesliga gegen die Admira bräuchten die Wiener dringend ein Erfolgserlebnis. Selbst als krasser Außenseiter sei ein Punkt heute durchaus möglich, so Austria-Legende Toni Polster:

„Die Austria muss sich einfach wieder was zutrauen. Sie haben gegen Porto wirklich unverdient verloren, vielleicht dreht sich heute das Pech. Zenit ist natürlich ein harter Brocken, aber unmöglich ist nichts.“

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen