Clip: Briten verspotten Österreich

(19.02.2016) Ein britischer Reiseveranstalter verspottet Österreich! Für Wirbel sorgt der Werbespot des Reiseanbieters ‚On The Beach‘. Der Name ist Programm, auf der Seite findet man nämlich wirklich nur Strandurlaub-Angebote. Im Spot wird Österreich daher kräftig ausgelacht, weil wir ein Binnenland sind, also keinen Zugang zum Meer haben. Die Strände rund um unsere Seen gelten für den Reiseanbieter wohl nicht. Jetzt fragen sich viele User: Ist diese Kampagne eigentlich schlechte Werbung für unser Land?

Eigentlich nicht, sagt Ulrike Rauch-Keschmann von der 'Österreich Werbung':
“Österreich ist bei den Briten ein sehr beliebtes Urlaubsland. Die meisten wissen natürlich, dass wir keinen Zugang zum Meer haben. Wer also einen Strandurlaub plant, wird ohnehin nicht an Österreich denken. So gesehen nutzt uns der Spot vielleicht sogar, da er Strandurlaubern unser Land als Alternative zeigt.“

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien