Clip: Briten verspotten Österreich

(19.02.2016) Ein britischer Reiseveranstalter verspottet Österreich! Für Wirbel sorgt der Werbespot des Reiseanbieters ‚On The Beach‘. Der Name ist Programm, auf der Seite findet man nämlich wirklich nur Strandurlaub-Angebote. Im Spot wird Österreich daher kräftig ausgelacht, weil wir ein Binnenland sind, also keinen Zugang zum Meer haben. Die Strände rund um unsere Seen gelten für den Reiseanbieter wohl nicht. Jetzt fragen sich viele User: Ist diese Kampagne eigentlich schlechte Werbung für unser Land?

Eigentlich nicht, sagt Ulrike Rauch-Keschmann von der 'Österreich Werbung':
“Österreich ist bei den Briten ein sehr beliebtes Urlaubsland. Die meisten wissen natürlich, dass wir keinen Zugang zum Meer haben. Wer also einen Strandurlaub plant, wird ohnehin nicht an Österreich denken. So gesehen nutzt uns der Spot vielleicht sogar, da er Strandurlaubern unser Land als Alternative zeigt.“

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien