Corona: 7 Tote in 24 Stunden

Neuinfektionen steigen stark

(14.06.2022) Keine so guten Aussichten für die Anwesenheit im Büro oder auch den Sommerurlaub. Die derzeitige Omikron-Welle in Österreich steigt weiter an. Heute meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 4.242 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Eine Steigerung gab es auch bei den Spitalspatientinnen und Patienten. Österreichweit mussten nun 531 Infizierte im Krankenhaus behandelt werden, um 37 mehr als am Montag. Auf Intensivstationen lagen 43 schwerkranke Covid-Patienten, um sieben mehr als am Montag. Außerdem wurden sieben weitere Todesopfer gemeldet.

Omikron-Subvarianten auf Vormarsch

Seit Pandemiebeginn sind nunmehr bereits 18.706 Infizierte verstorben. Die AGES meldete bereits am Montag mit 19.973 Toten deutlich mehr als die Bundesländer. Die Verbreitung der Omikron-Subvarianten BA.4/BA.5 liegt bereits bei rund 30 Prozent. Vor einer Woche meldeten die Ministerien am Dienstag noch 2.240 Neuinfektionen, am Dienstag vor zwei Wochen waren es mit 1.903 weniger als 2.000 Fälle gewesen. Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.298.563 positive Testergebnisse. 4.233.943 Menschen gelten als wieder genesen.

(fd/apa)

300.000 Soldaten in Bereitschaft

NATO erhöht Truppenzahl

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden