Corona-Alarm in Tokio

Ausnahmezustand!

(04.01.2021) In der Olympiastadt Tokio könnte der Corona-Ausnahmezustand ausgerufen werden, die Vorbereitung für die Olympischen Spiele im Sommer soll aber fortgesetzt werden.

Die japanische Hauptstadt hatte zu Neujahr einen neuen Rekord von 1337 Neuinfektionen vermeldet. In Japan galt zuletzt von April bis Ende Mai vergangenen Jahres ein landesweiter Ausnahmezustand, wobei dies keine harten Ausgangsbeschränkungen wie in Europa bedeutete. Vielmehr wurden Firmen wie Restaurants gebeten, früher zu schließen, und die Bürger aufgerufen, möglichst von zu Hause aus zu arbeiten. Der mögliche erneute Ausnahmezustand für Tokio wird noch diese Woche erwartet.

Ungeachtet der jüngsten Entwicklung will Japan die Vorbereitungen zur Ausrichtung der Olympischen Spiele und Paralympics im Sommer fortsetzen. Diese hätten ja eigentlich letzten Sommer stattfinden sollen, sind aber auf dieses Jahr verschoben worden. Die Spiele würden der Beweis werden, dass die Menschheit das Coronavirus überwunden habe, geben sich die Verantwortlichen entschlossen.

(APA/gs)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus