Corona-Alarm in Tokio

Ausnahmezustand!

(04.01.2021) In der Olympiastadt Tokio könnte der Corona-Ausnahmezustand ausgerufen werden, die Vorbereitung für die Olympischen Spiele im Sommer soll aber fortgesetzt werden.

Die japanische Hauptstadt hatte zu Neujahr einen neuen Rekord von 1337 Neuinfektionen vermeldet. In Japan galt zuletzt von April bis Ende Mai vergangenen Jahres ein landesweiter Ausnahmezustand, wobei dies keine harten Ausgangsbeschränkungen wie in Europa bedeutete. Vielmehr wurden Firmen wie Restaurants gebeten, früher zu schließen, und die Bürger aufgerufen, möglichst von zu Hause aus zu arbeiten. Der mögliche erneute Ausnahmezustand für Tokio wird noch diese Woche erwartet.

Ungeachtet der jüngsten Entwicklung will Japan die Vorbereitungen zur Ausrichtung der Olympischen Spiele und Paralympics im Sommer fortsetzen. Diese hätten ja eigentlich letzten Sommer stattfinden sollen, sind aber auf dieses Jahr verschoben worden. Die Spiele würden der Beweis werden, dass die Menschheit das Coronavirus überwunden habe, geben sich die Verantwortlichen entschlossen.

(APA/gs)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken