Corona: Blutgerinnsel-Gefahr

Thromben besonders dicht

(13.12.2021) Eine Corona-Infektion kann nicht nur wegen einer schweren Lungenentzündung oder akutem Lungenversagen lebensgefährlich werden. Internationale Wissenschaftler, darunter auch Forscher aus Graz, warnen jetzt einmal mehr vor Covid-19-Blutgerinnseln. Demnach sind die sogenannten Thromben bei Covid-19 besonders dicht und halten sich auch lange im Körper.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Das kann zu einem Schlaganfall, einem Herzinfarkt oder auch einer Lungenembolie führen. Das kann auch erst später auftreten, da sich diese Gerinnsel eben länger halten können. Man darf das wirklich nicht unterschätzen."

(mc)

Putin erklärt Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert eine zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

15 Mal mehr für Strom!

Preisschock für Kunden

Mord an Rapper " PnB Rock"

Vater und Sohn angeklagt!

Putin verkündet Anschluss

Annexion Teile der Ukraine