Corona-Hund in Altersheim

Er erschnüffelt Infektionen

(18.08.2021) Ein süßer Vierbeiner passt jetzt auf Frankreichs Senioren auf! Pokaa heißt der zweijährige Golden Retriever, der zum Corona-Spürhund ausgebildet worden ist und künftig in Seniorenheimen im Elsass auf “Virensuche“ geht. Pokaa kann in Schweißproben das Spike-Protein des Coronavirus erschnüffeln. Der Hund schlägt dann sofort Alarm, wenn ein Heimbewohner infiziert ist.

Ja, so eine Hundeschnauze kann das, bestätigt auch Hundetrainer Sascha Steiner:
“Es gibt Hunde, die sofort anzeigen, wenn ein Diabetiker unterzuckert. Es gibt auch Hunde, die Krebserkrankungen erschnüffeln. Also bin ich davon überzeugt, dass auch das Erschnüffeln des Corona-Virus gut funktioniert.“

(mc)

Masken-Streit: Kassierer tot

Student Erschossen

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind