Impf-Aktion gestartet

In Österreich und der EU

(27.12.2020) Heute ist – wortwörtlich – Stichtag! Nachdem die erste Lieferung der Corona-Impfstoffs gestern in Österreich eingetroffen ist, wurde heute mit dem Impfen begonnen.

Die ersten Impfungen sind am Vormittag an der MedUni Wien an fünf Freiwillige verabreicht worden. Drei Frauen und zwei Männer im Alter von über 80 bis 93 Jahre, die sich freiwillig gemeldet hatten, erhielten die erste von insgesamt zwei Teilimpfungen. In den meisten anderen Bundesländern sollten im Tagesverlauf ebenfalls symbolische Starts der größten Impfkampagne in der Geschichte Österreichs stattfinden.

Die erste zur Verfügung stehende Vakzine gegen Covid-19 der Firmen Biontech und Pfizer wurde gestern Österreich und den anderen EU-Ländern ausgeliefert. Rund zehn Monate nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Europa begannen somit am ersten Sonntag nach Weihnachten 2020 die Impfungen auch in Italien, Frankreich und zahlreichen weiteren EU-Staaten. In einigen anderen war schon am Samstag damit angefangen worden. Als erste erhalten besonders gefährdete Menschen das Präparat.

Weltweit hat die Pandemie nach einer Zählung der US-Universität Johns Hopkins bisher 1,75 Millionen Menschen das Leben gekostet, rund ein Drittel davon in Europa. In Österreich nähert sich die Anzahl der Covid-Toten der 6.000er-Marke.

(gs/APA)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament