Corona: Junge zu sorglos?

St. Wolfgang: 2 von 3 unter 20

(30.07.2020) Sind die jungen Österreicher zu Corona-sorglos? Die aktuellen Infektionszahlen lassen bei Experten die Alarmglocken läuten. Demnach steigt die Zahl der jungen Corona-Patienten an. Allein in St. Wolfgang sind zwei Drittel der positiv Getesteten zwischen 15 und 20 Jahren jung.

Tatsächlich dürfte es die Party-Generation mit den Schutz- und Hygienemaßnahmen nicht ganz so genau nehmen, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
“Wenn man immer wieder hört, dass das Virus eh nur für die älteren Patienten gefährlich ist, dann nimmt man sich natürlich selbst aus dem Spiel. Frei nach dem Motto ‘Mir kann eh nix passieren‘.“

Das stimmt aber nicht, warnt Hutter:
“Es gibt durchaus auch junge Patienten, bei denen es zu schweren oder zumindest sehr unangenehmen Corona-Symptomen kommt. Vor allem muss man aber an die Verantwortung gegenüber den eigenen Eltern und Großeltern appellieren. Die will man doch bestimmt nicht anstecken, oder?“

(mc)

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt