Corona: Kids leiden extrem

Wunsch nach Normalität

(07.05.2020) Kindern macht die Corona-Krise extrem zu schaffen! Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Kinderfreunde. Mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche sind während des Lockdowns zu ihrem Wohlbefinden und zur Stimmung daheim befragt worden. Nicht einmal jedes zweite Kind hat angegeben, dass es ihm“eh gut“ gehe. Mehr als die Hälfte vermisst extrem seine Freunde. Ein Drittel wünscht sich sehnlichst, dass alles wieder wie vor der Krise wird.

Daniel Bohmann, Bundesgeschäftsführer der Kinderfreunde:
“Gerade die Kinder, denen es laut eigener Aussage nicht so gut geht, spüren den Druck über die Eltern. Die Kinder merken genau, dass die Eltern Sorgen haben und das schlägt natürlich auf die Stimmung.“

Kinder nehmen die Corona-Krise allerdings auch ganz anders wahr, so Bohmann:
"Kinder haben ein anderes Zeitgefühl. Ihnen kommen diese Lockdown-Wochen wirklich wie eine Ewigkeit vor, da dieser Zeitabschnitt ja ein viel größerer Teil ihres Lebens ist."

(mc)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen