Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

(26.11.2020) Ein berührendes Video geht jetzt durchs Netz! Ein Arzt in den USA hat aufgrund der besorgniserregend hohen Anzahl der Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2 ein Video gepostet, das an den Ernst der Lage erinnern soll. „Ich hoffe, dass die letzten Momente in Ihrem Leben nicht so aussehen werden“, warnt der Intensivmediziner Kenneth Remy auf Twitter und zeigt, was ein sterbender Patient in den letzten Minuten seines Lebens sieht.

Der Mediziner aus dem US-Bundesstaat Missouri erklärt dabei, dass es so aussieht, „wenn sie 40 Mal pro Minute atmen und einen Sauerstoffgehalt haben, der deutlich unter 80 sinkt“. Dabei bewegt er die Kamera vor und zurück. Das soll zeigen, wie ein Corona-Patient um jeden Atemzug kämpfen muss. Danach holt er einen Intubationsschlauch, der sich langsam der Perspektive des Zuschauers nähert.

Die Message dahinter: Der Mediziner appelliert an alle, sich an die Maßnahmen zu halten: „Die Lage ist ernst. Ich bitte Sie: Bitte halten Sie sich an die Vorsichtsmaßnahmen zur Verringerung der Übertragung von Covid, damit wir die Krankheit für Sie und Ihre Angehörigen wirksam verhindern können.“

Remy erklärte, er wolle nicht die letzte Person sein, „die Ihre verängstigten Augen sieht“. Der Mediziner behandelt laut CNN mehr als 1000 Covid-Patienten, jeder Zehnte hätte eine Intubation gebraucht.

(mt)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt