Corona sorgt für Stadtflucht

Innenstadtwohnungen bald leer?

(08.06.2020) Flüchten die Österreicher wegen Corona jetzt alle aufs Land? Die heimischen Immobilienmakler haben derzeit mächtig viel zu tun. Laut dem Online-Portal ImmoScout24 gibt es derzeit um mindestens 10 Prozent mehr Haus- und Wohnungsanfragen, als vor der Corona-Krise. Und es ist dabei die große Stadtflucht zu beobachten.

Gerade für jene, die mitten in der City ohne Freifläche wohnen, sei der Lockdown besonders hart gewesen. Das will man nicht noch einmal durchmachen und sucht daher eine neue Bleibe außerhalb der Stadt.

Markus Dejmek, Österreich-Chef von ImmoScout24:
"Häuser und Wohnungen mit Garten oder zumindest großer Terrasse sind wirklich heiß begehrt. Dort kann man dann ja einen möglichen zweiten Lockdown mit seiner Familie viel besser überstehen, so die Meinung."

Gerade in den Bezirken rund um die großen Citys sind Wohnungen und Häuser jetzt heiß begehrt, so Dejmek:
"Wir erleben da wirklich ein Allzeithoch. Die ersten zwei Wochen nach Corona waren quasi ein Schock, da sind die Anfragen um ein Drittel eingebrochen. Jetzt haben wir aber deutlich mehr Anfragen als zu Beginn des Jahres."

(mc)

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet