Corona trifft Berliner Flughafen

Probelauf verschoben

(15.04.2020) Werden die Menschen zuerst am Mars landen oder am neuen Berliner Flughafen? Zumindest kann der Berliner Hauptstadtflughafen diesmal gar nichts für eine neue Verschiebung. Wegen der Coronakrise ist ein für Ende April geplanter Probelauf verschoben worden. Die Brandschutz- und Räumungsübung ist vom 29. April auf den Sommer verschoben worden. Das teilt die Flughafengesellschaft FBB heute mit.

Kann der Flughafen trotzdem planmäßig aufsperren?
Mit neun Jahren Verspätung soll der Hauptstadtflughafen Ende Oktober 2020 öffnen. Ursprünglich sollte der Flughafen bereits im Jahr 2011 seinen Betrieb aufnehmen, der Eröffnungstermin wurde aber immer wieder nach hinten verschoben. Trotz der Verschiebung des Probelaufs soll an dem Termin weiter festgehalten werden. Für Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sei dies kein Problem. “Die Sicherheit und Gesundheit der freiwilligen Tester und unserer MitarbeiterInnen steht an erster Stelle”. Trotz der gegenwärtigen Einschränkungen werde man den Berliner Hauptstadtflughafen ausreichend testen können und eine sichere Inbetriebnahme gewährleisten, betont Daldrup.

(apa/JF)

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet