Corona: Reiseverbot vom Chef?

Vorsicht mit Italien-Urlauben

(05.03.2020) Darf der Chef den Corona-Unerschrockenen den Italien-Urlaub verbieten? Obwohl gerade Norditalien besonders stark vom Corona-Virus betroffen ist, halten einige Österreicher an ihrem geplanten Osterurlaub in Venedig oder Mailand fest. Doch das kann arbeitsrechtlich schwierig werden. Der Chef darf dir die Italien-Reise zwar nicht verbieten. Es könnte aber sein, dass du in Quarantäne landest. In diesem Fall könnte auch dein Gehalt gestrichen werden.

Gerald Forcher von der Gewerkschaft GPA-djp:
"Mir muss ja klar sein, dass ich während des Italien-Urlaubs in einer regionalen Quarantäne landen könnte und dann festsitze. Es kann auch sein, dass ich nach meiner Rückkehr in häusliche Quarantäne gesteckt werde. Und wenn ich dieses Risiko trotz aller Warnungen ganz bewusst in Kauf nehme, dann ist es wahrscheinlich, dass ich für diese Zeit der Abwesenheit am Arbeitsplatz kein Geld bekomme."

(mc)

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden