CoV: Ex absichtlich inifiziert

Linz: Mann drohen 5 Jahre Haft

(23.02.2021) Weil er seine Ex-Frau absichtlich mit Corona infiziert haben soll, muss sich ein 63-Jähriger heute in Linz vor Gericht verantworten. Der Mann soll mit der 70-Jährigen trotz Trennung noch immer im selben Haus gewohnt haben. Nachdem er Corona-positiv getestet worden ist, soll er die Ex immer wieder absichtlich angehustet und auch dasselbe Handtuch wie sie benutzt haben. Die Anklage lautet auf absichtlich schwere Körperverletzung und vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Die Frau ist zum Glück nur leicht an Corona erkrankt, dadurch ist es beim Versuch geblieben. Der Mann bestreitet die Vorwürfe. Ihm drohen zwischen 6 Monaten und 5 Jahren Freiheitsstrafe."

(mc)

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau