Krebspatient durch CoV geheilt?

Krebszellen nach Infektion weg

(16.04.2021) Ein Krebspatient wird durch Corona geheilt. Ist so etwas möglich? In England soll dieses medizinische Wunder jetzt passiert sein. Ein 61-jähriger Brite hat Anfang letzten Jahres eine Blutkrebs-Diagnose bekommen. Wenig später infiziert sich der Mann mit dem Corona-Virus. Nach überstandener Infektion sind plötzlich auch die meisten Krebszellen im Körper verschwunden gewesen.

Die Zellen, die das Immunsystem als Antwort auf Corona produziert hat, haben offenbar auch die Krebszellen erfolgreich gekillt. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"In diesem Fall dürften die Tumorzellen eine ähnliche Oberfläche wie das Corona-Virus gehabt haben. Dadurch hat die Immunantwort des Körpers gleich doppelten Erfolg gehabt. Leider sind solche Fälle die absolute Ausnahme, der Brite hat wirklich großes Glück gehabt."

(mc)

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3