Krebspatient durch CoV geheilt?

Krebszellen nach Infektion weg

(16.04.2021) Ein Krebspatient wird durch Corona geheilt. Ist so etwas möglich? In England soll dieses medizinische Wunder jetzt passiert sein. Ein 61-jähriger Brite hat Anfang letzten Jahres eine Blutkrebs-Diagnose bekommen. Wenig später infiziert sich der Mann mit dem Corona-Virus. Nach überstandener Infektion sind plötzlich auch die meisten Krebszellen im Körper verschwunden gewesen.

Die Zellen, die das Immunsystem als Antwort auf Corona produziert hat, haben offenbar auch die Krebszellen erfolgreich gekillt. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"In diesem Fall dürften die Tumorzellen eine ähnliche Oberfläche wie das Corona-Virus gehabt haben. Dadurch hat die Immunantwort des Körpers gleich doppelten Erfolg gehabt. Leider sind solche Fälle die absolute Ausnahme, der Brite hat wirklich großes Glück gehabt."

(mc)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken