CoV: Kids spielen kaum Rolle

"Schulen sollen offen bleiben"

(14.10.2020) Kinder spielen bei der Corona-Virus-Übertragung offenbar kaum eine Rolle. Das zeigen aktuelle Zahlen der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Demnach machen die Unter-14-Jährigen nur 8 Prozent aller Covid-19-Erkrankten aus. Die Unter-5-Jährigen sogar nur 1,5 Prozent.

Die Kids stecken sich laut dieser Zahlen auch untereinander kaum an. Die Schulinfektionsrate liegt bei gerade mal 0,5 Prozent. Im Kindergarten bei einem Prozent. Ernst Eber, Präsident der Gesellschaft für Pneumologie:
“Das gilt auch für Haushaltskontakte. Das bedeutet, dass Kinder ihre Eltern und Großeltern kaum mit dem Corona-Virus anstecken. Das ist bei der Influenza ganz anders. Hier sind Kinder sehr häufig die Überträger.“

Die Mediziner halten daher auch Schulschließungen oder eine Verlängerung der Herbstferien für unnötig.

(mc)

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet