CoV: Kids spielen kaum Rolle

"Schulen sollen offen bleiben"

(14.10.2020) Kinder spielen bei der Corona-Virus-Übertragung offenbar kaum eine Rolle. Das zeigen aktuelle Zahlen der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Demnach machen die Unter-14-Jährigen nur 8 Prozent aller Covid-19-Erkrankten aus. Die Unter-5-Jährigen sogar nur 1,5 Prozent.

Die Kids stecken sich laut dieser Zahlen auch untereinander kaum an. Die Schulinfektionsrate liegt bei gerade mal 0,5 Prozent. Im Kindergarten bei einem Prozent. Ernst Eber, Präsident der Gesellschaft für Pneumologie:
“Das gilt auch für Haushaltskontakte. Das bedeutet, dass Kinder ihre Eltern und Großeltern kaum mit dem Corona-Virus anstecken. Das ist bei der Influenza ganz anders. Hier sind Kinder sehr häufig die Überträger.“

Die Mediziner halten daher auch Schulschließungen oder eine Verlängerung der Herbstferien für unnötig.

(mc)

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie