CoV-Maßnahmen zu schwach?

Experten für "Mama-Elefant"

(15.01.2021) Wir brauchen künftig wohl FFP2-Masken UND einen Mama-Elefanten! Immer mehr Experten fordern jetzt ein rasches Nachbessern der bestehenden Corona-Maßnahmen. Grund ist das mutierte Virus, das ja deutlich ansteckender sein soll. Bundesrettungskommandant Gerry Foitik hat vor einer Katastrophe im März gewarnt, wenn jetzt nicht rasch gehandelt wird.

Auch Umwelthygieniker Hans-Peter von der MedUni Wien fordert verbesserte Maßnahmen:
"Eine FFP2-Maskenpflicht würde auf jeden Fall Sinn machen. Ebenso sollten wir den Mindestabstand künftig vergrößern. Das sind ganz einfach und schnell umsetzbare Verbesserungen."

Wichtig wäre aber auch das zuletzt stark in Vergessenheit geratene Contact Tracing, so Hutter:
"Alles hat sich nur noch aufs Testen konzentriert. Aber eine der wichtigsten Maßnahmen, um diese Pandemie in den Griff zu bekommen, ist das Abbrechen der Infektionsketten. Wir müssen das Contact Tracing optimieren und viel stärker darauf setzen."

(mc)

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger

Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung

Hund mit Hammer erschlagen

Urlauber begeht Wahnsinnstat