CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

(25.11.2020) Es ist ein enttäuschendes Ergebnis: Eine Studie zur Blutplasmatherapie zeigt, dass diese den Gesundheitszustand von Coronavirus-Patienten nicht bedeutend verbessert. Die in der Nacht auf heute im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Untersuchung zeigt außerdem, dass sich die Sterblichkeitsrate nicht verringert.

In die als Rekonvaleszenzplasma bekannte Therapie, bei der schwer an Covid-19-Erkrankten Blutplasma von Genesenen verabreicht wird, ist viel Hoffnung gesetzt worden. In Österreich hat das Rote Kreuz Genesene zur Blutplasmaspende aufgerufen. In der Studie zeigte diese Behandlung im Vergleich mit einem Placebo bei 333 Probanden keine höhere Wirksamkeit.

(mt)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen