CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

(25.11.2020) Es ist ein enttäuschendes Ergebnis: Eine Studie zur Blutplasmatherapie zeigt, dass diese den Gesundheitszustand von Coronavirus-Patienten nicht bedeutend verbessert. Die in der Nacht auf heute im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Untersuchung zeigt außerdem, dass sich die Sterblichkeitsrate nicht verringert.

In die als Rekonvaleszenzplasma bekannte Therapie, bei der schwer an Covid-19-Erkrankten Blutplasma von Genesenen verabreicht wird, ist viel Hoffnung gesetzt worden. In Österreich hat das Rote Kreuz Genesene zur Blutplasmaspende aufgerufen. In der Studie zeigte diese Behandlung im Vergleich mit einem Placebo bei 333 Probanden keine höhere Wirksamkeit.

(mt)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt