CoV-Test-Fälschung = Straftat

Vorsicht, es droht sogar Knast

(05.07.2021) Wer einen Corona-Test fälscht, der macht sich strafbar! Davor warnen Experten jetzt zu Beginn der Sommerferien. Laut “heute.at“ sollen zuletzt offenbar hunderte Österreicher für einen Auslandsurlaub Corona-Tests manipuliert haben, die man ja für die Einreise benötigt.

Manche aktualisieren bei abgelaufenen Tests das Datum, andere verwenden die Tests von Bekannten und tauschen einfach den Namen aus. Meist aus Bequemlichkeit, andere werden aber auch erst am Flughafen von den Einreisebestimmungen überrascht und lassen sich von Freunden noch schnell einen gefakten Test schicken.

Vorsicht, du machst dich strafbar, warnt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Egal ob ich meinen eigenen Test fälsche, oder den Test eines anderen manipuliere und verwende, es handelt sich um Urkundenfälschung. Und dieses Delikt ist mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr bedroht. Im Ausland könnte auch durchaus mehr drohen."

Auch wenn du einem Freund oder Bekannten deinen Test zur Verfügung stellst, machst du dich strafbar.

(mc)

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne