Crash in Innsbruck

(04.05.2014) Wahnsinnsfahrt eines Führerschein-Neulings mitten in der Innsbrucker Innenstadt. Mit mehr als 100 km/h rast der 19-jährige Innsbrucker heute Nacht mit einem Porsche durch das Stadtgebiet. Dabei verliert der Fahranfänger die Kontrolle über den Sportwagen und zieht eine Spur der Verwüstung. Die Straße ist kurz vor Mitternacht aber recht leer und daher wird sonst niemand verletzt, sagt Polizeisprecher Erwin Vögele im KRONEHIT-Interview:

"Nur der Fahrer und der Beifahrer, andere sind nicht beteilgt gewesen an dem Unglück. Die Unfallstelle selbst war über 100 Meter. Der Wagen ist vorne und hinten beschädigt worden, er schleuderte links über die Gegenfahrbahn, prallte auf einen Gehsteig und von dort wieder retour auf die andere Seite. Auch dort ist er auf einen Gehsteig geprallt, also einmal links und einmal rechts."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter