Cyber-Monday-Week: Pass auf!

(21.11.2016) Auf geht’s zur alljährlichen Schnäppchenjagd. Heute beginnt die Cyber-Monday-Woche. Bis einschließlich nächsten Montag dürfen wir uns auf Amazon und Co. wieder auf unzählige Mega-Angebote freuen. Fast alle Online-Riesen locken mit Wahnsinns-Rabatten – doch Vorsicht: Nicht jedes Angebot ist seriös.

Wichtig ist: Lass dich nicht drängen! Weder durch einen Countdown, noch durch eine angebliche begrenzte Stückzahl. Mach Preisvergleiche und achte bei Rabatten darauf, dass sie sich auf den tatsächlichen Preis und nicht auf die UVP beziehen.

Konsumentenschützerin Ulrike Weiss von der AK Oberösterreich:
“Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, dann muss man vorsichtig sein. Kein Händler schenkt etwas her, man muss da also wirklich aufpassen. Auch wenn man normalweise 14 Tage vom Kauf zurücktreten kann, gibt es Ausnahmen. Und viele Händler wollen die Kosten für den Rückversand nicht übernehmen.“

Die wichtigsten Tipps fürs Cyber-Monday-Week-Shopping:

• Sei skeptisch: Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist meistens auch etwas faul.

• Preise vorher vergleichen: Mach dich rechtzeitig schlau. Es gibt zahlreiche Preisvergleichsportale im Netz. Informiere dich darüber, was generell für diesen Artikel verlangt wird. Dann weißt du auch, ob das Cyber-Monday-Week-Schnäppchen wirklich so günstig ist.

• Nicht drängen lassen: Die Online-Shops machen gerne Druck. Sätze wie “Angebot nur noch 5 Minuten gültig“ oder “Nur noch 2 Stück auf Lager“ bringen User schnell ins Schwitzen. Nimm dir trotzdem Zeit für den Preisvergleich. Sonst ärgerst du dich später.

• Vorsicht mit Rabatten: "30 Prozent auf ein 300-Euro-Gerät, also da muss man doch zuschlagen". Achtung: Bei den 300 Euro handelt es sich oft um die UVP. In Wahrheit verlangt der Shop für den Artikel aber ohnehin nur 220 Euro. Das vermeintliche Mega-Angebot ist also stark aufgeblasen.

• Vorsicht mit Fake-Shops: Gerade auf Amazon sind derzeit wieder viele Betrüger unterwegs, die dich mit einem angeblichen Mega-Angebot von Amazon weglocken wollen. Pass auf: Schau genau, ob diese Seite ein Impressum hat. Informiere dich über diesen Anbieter, vielleicht gibt es schon Warnungen im Netz.

• Aufpassen mit dem Rücktrittsrecht: Normalerweise kannst du 14 Tage vom Geschäft zurücktreten. Es gibt aber Ausnahmen, z.B. Downloads oder Sonderanfertigungen. Vorsicht ist auch bei den Kosten für den Rückversand geboten. Nicht alle Händler übernehmen diese, das kann für dich teuer werden.

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft

Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang