Cyberhass: So wehrst du dich!

cell phone 1163722 960 720

(12.10.2018) Was tun, wenn du im Netz beschimpft, verunglimpft oder bedroht wirst? Inzwischen ist schon jede dritte Frau von Hasspostings betroffen. So wie Ex-Grünen-Abgeordnete Sigrid Maurer. Die hat die Postings ja samt Absender veröffentlicht. Allerdings ohne Beweis, dass die Nachrichten wirklich von dem Mann stammen. Daher ist sie wegen übler Nachrede verurteilt worden.

Also mach diesen Fehler bitte nicht nach. Bleib ruhig, mach einen Screenshot und wende dich an die Plattform Counteract. Die ist auf solche Fälle spezialisiert und hilft dir.

Und schalte die Polizei ein, sagt Matthias Jax von “saferinternet.at“:
“Den Screenshot ausdrucken und mitnehmen, einen Lichtbildausweis einstecken und ab zur nächsten Polizei. Dort kann man so ein Posting natürlich anzeigen.“

Panik-Knopf bei Tinder

Notruf mit Standorterkennung

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Burgenland hat gewählt

Erste Hochrechnung

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer