Cyberkrieg zwischen IS und Anonymous

Der Cyberkrieg zwischen der Terrorgruppe IS und den Hackern von Anonymous wird heftiger. Anonymous hatte ja nach den Anschlägen in Paris angekündigt, mit allen Mitteln gegen die Dschihadisten vorzugehen.

Jetzt haben die Hacker mehrere Guides veröffentlicht, mit denen theoretisch jeder User mithelfen kann, Twitter-Accounts und Webseiten der Terror-Organisation ausfindig zu machen und anschließend lahmzulegen.

IT-Experte Michi Leitner von Futurezone.at:
„Anonymous will vor allem die Kommunikation des IS stören. Sie wollen die Accounts, die Propaganda-Materialien verbreiten offline nehmen und so versuchen, das Momentum, das die Bewegung derzeit hat, einzudämmen.“

Obwohl die Terrormiliz die Drohungen der Hacker zuerst belächelt hat, hat sie jetzt angeblich ein Fake-Netzwerk online gestellt, mit dem Anonymous-Anhänger entlarvt werden sollen. Die Hacker warnen: Wer darauf reinfällt, riskiere sein Leben.

site by wunderweiss, v1.50