Cybermobbing strafbar: Viel Unwissen

Mobbing2

(01.03.2017) Seit über einem Jahr ist Cybermobbing schon strafbar – doch fast niemand weiß das! Das Bildungsministerium schickt derzeit die Experten von “Saferinternet“ in die Schulen, um in Workshops das Bewusstsein der Kids und Teenager für Cybermobbing zu stärken. Dabei fällt auf, dass die meisten Schüler Cybermobbing einfach als schlechten Scherz ansehen. Fast niemand weiß, dass es sich dabei seit 1. Jänner 2016 um einen Straftatbestand handelt. Mobbern droht also eine Anzeige.

Der Schock ist bei vielen umso größer, da die Workshops meist in Klassen stattfinden, in denen es Cybermobbing-Fälle gegeben hat.

Kind Smartphone Handy

Matthias Jax von 'saferinternet.at':
“Wir sehen uns dabei an, welche sozialen Netzwerke für Cybermobbing verwendet werden und wie man auf solche Fälle reagieren soll. Natürlich müssen wir da mit Beispielen vorsichtig sein, vor allem, wenn es Betroffene in der Klasse gibt. Aber die Workshops kommen gut an, auch bei Lehrern und Eltern.“

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr

Slowenien: Was ist mit Grenze?

Bürgermeister fordern Öffnung

Pingeliges Essen bei Kindern

wächst sich nicht immer raus

Mega-Wirbel um Poolparty

Krasses Video aus den USA

Bub von Bären verfolgt

Junge bewahrt die Nerven