D: Alle Randalierer wieder frei

“Fatales Zeichen” nach Eskalation

(20.07.2020) Krasse Wende nach den Randalen in Frankfurt. In der Nacht auf Sonntag eskalierte ja eine Party auf dem Opernplatz. Rund 3000 Menschen hatten dort gefeiert, als plötzlich die Randale dort ausgebrochen sind. Auslöser war eine Massenschlägerei mit 25-30 Beteiligten. Laut Polizei haben 500-800 randaliert, unzählige bewarfen Beamten.

Während Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann von der SPD gestern noch die Angriffe auf die Polizisten aufs Schärfste verurteilt hatte, muss die Polizei nun die letzten acht von 39 Krawallmachern wieder frei laufen lassen. Es reiche nicht für U-Haft, wie es heißt. Für Frankfurts Polizeipräsident Gerhard Bereswill “ernüchternd und ein fatales Zeichen an unsere Beamten” wie er sagt.

Offenbar hat die Staatsanwaltschaft keine Beweise gesehen, dass Flaschen bzw. Steine, die die acht geworfen haben sollen, die Polizisten auch wirklich getroffen haben.

(jf)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?