D: Frau im Schlaf angezündet

(08.10.2013) Grausiger Mordfall in Deutschland: Ein 51 Jahre alter Mann hat seine 45-jährige Freundin im Schlaf angezündet. Das Opfer ist bei lebendigem Leibe verbrannt. Laut Ermittlern hat der Mann die Frau zuvor mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen. Als lebende Fackel schafft es die Frau mit letzter Kraft ins Stiegenhaus, bricht dort aber zusammen. Der 51-Jährige ist teilweise geständig, so Martin Steltner von der Berliner Staatsanwaltschaft:

‚Aus seinen Angaben ergibt sich das Motiv Eifersucht. Er hat allerdings angegeben, dass er die Frau nicht umbringen wollte, sondern sich mit der Menge des Brandbeschleunigers verschätzt hat. Das glauben wir ihm allerdings nicht. Darum ist der Haftbefehl auch wegen Mordes erlassen worden.‘

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters