Das ist das erste Manchester-Opfer

banner england 71125 960 720

(23.05.2017) 22 Tote und Dutzende Schwerverletzte, so die erschütternde Bilanz nach dem Anschlag beim Konzert von Ariana Grande im britischen Manchester. Unter den Opfern sind vor allem Kids und Teenager. So auch Georgina Callander. Sie ist das erste namentlich bekannte Opfer des Blutbads.

Am Tag zuvor schickt die erst 16-Jährige Ariana noch eine Botschaft via Twitter: "Ich bin so aufgeregt, dich morgen zu sehen". Georgina hatte die Chance, ihr Idol nach einem Konzert vor zwei Jahren zu treffen und ein Selfie mit der Sängerin zu knipsen. Vor wenigen Tagen hat sie dieses stolz gepostet. Nach der Explosion ist das Mädchen jetzt ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Ihre Mutter soll die ganze Zeit bei ihr gewesen sein.

Auch gibt es traurige Gewissheit über eine weitere Tote, Saffie-Rose Roussos. Das Mädchen war erst acht Jahre alt. Sie hatte das Konzert mit ihrer Schwester und ihrer Mutter besucht.

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei