Das waren die VMAs 2017!

Video 611

Einer der wichtigsten Musik-Preise der Welt wurden in Los Angeles verliehen – und zwar die MTV Video Music Awards. Im Gegensatz zu anderen Jahren war es diesmal relativ ruhig und skandalfrei. Abgeräumt haben unter anderem Rapper Kendrick Lamar, der die Riesen-Show auch eröffnet hat. Der Song "Humble" bekam den Hauptpreis in der Kategorie „Video des Jahres“. Beste Zusammenarbeit gehen an Zayn und Taylor Swift mit "I don't wanna live forever". Künstler des Jahres ist Ed Sheeran mit dem Lied „Shape of you“. Und einen der begehrtesten Preise hat wohl Pink abgestaubt – und zwar den Michael Jackson Vanguard Award. Übrigens hat auch die Tochter von Michael Jackson, Paris Jackson, mitmoderiert.

Und Paris Jackson hat während der Show auch eine große Botschaft an alle Rechtsextremisten:

"Wir müssen diesen Nazis, diesen rassistischen Trotteln in Charlottesville und in ganz Amerika zeigen, dass wir als Nation mit dem Wort Freiheit in unserem Slogan keinen Platz und keine Toleranz haben für Gewalt, Hass und Diskriminierung. Wir müssen dem Ganzen widerstehen", sagt Paris Jackson und wird für diese Worte vom Publikum gefeiert.

Auch dem verstorbenen Linkin Park-Sänger Chester Bennigston wurde alle Ehre gemacht. Jared Leto spricht in seiner Rede auch alle Menschen mit Depressionen an. Es sei wichtig, nicht aufzugeben und sich wirklich Hilfe zu suchen, sagt Jared.

Natürlich waren die VMAs auch voll gespickt mit Auftritten der größten Musikstars. Hier der Auftritt von KRONEHIT-Star Alessia Cara:

Auch Katy Perry war mit ihrem neuen Song am Start:

site by wunderweiss, v1.50