Flucht unters Bett

Also blieb ihm nur noch ein Ausweg: Er versteckte sich unter dem Bett! Da kam auch schon der Freund der Frau ins Zimmer und legte sich ins Bett, unter dem Kane ausharrte.

Den Mann beschreibt Kane als stämmigen Kerl mit vielen Tattoos, also einen, mit dem man sich lieber nicht anlegen möchte. Selbst als der Mann eingeschlafen war, traute sich Kane nicht hervorzukriechen, sondern harrte weiter aus.

site by wunderweiss, v1.50