Bis zu 20 Millionen Euro

Nur bei kleinen Verstößen wird es bei einer Ermahnung bleiben. Matthias Schmidl von der Datenschutzbehörde:
"Die Datenschutzgrundverordnung sieht einen Strafrahmen von bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes vor. Allerdings müssen die Strafen schon verhältnismäßig sein. Ein Einzelunternehmer muss also nicht mit der Höchststrafe rechnen."

site by wunderweiss, v1.50