Datenverbrauch killt Klima

4k und Autoplay verheerend

(16.09.2019) Unser Datenverbrauch killt die Umwelt! Klimaschützer schlagen Alarm: Inzwischen ist unsere Digitaltechnik für mehr CO2-Emissionen verantwortlich als der gesamte Flugverkehr. Nimmt man allein die weltweite Google-Nutzung her, müssten jede Sekunde 23 Bäume gepflanzt werden, um den Klimaschaden auszugleichen. Besonders verheerend sind große Datenmengen, beispielsweise bei hochauflösenden Videos.

Umweltexperte Erwin Mayer von der Plattform “Wir entscheiden Klima“:
"Natürlich soll man jetzt nicht auf seine Serie verzichten. Aber man kann seinen Beitrag schon leisten. Es muss nicht immer die höchste Auflösung sein, man muss die Serie nicht unendlich oft streamen und kleinere Bildschirme sind für die Umwelt besser als größere."

Ideal wäre es auch den Autoplay-Modus, der Videos auf Facebook und Co. automatisch startet, abzudrehen. Bei der Social-Media-Nutzung gilt außerdem: Mehr Text, weniger Bild.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?