Dating-Apps: Tripper und Syphilis

(05.11.2015) Experten warnen jetzt: Nimm den schnellen Sex über diverse Dating-Apps nicht auf die leichte Schulter. Die fördern nämlich die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten wie Syphilis und Tripper. Auch HIV-Infektionen sollen aufgrund von Tinder und Co. wieder am Vormarsch sein. Der Grund: häufiger Partnerwechsel!

Hautärztin Sylvia Perl-Convalexius:
"Leider haben diese Studien recht - Geschlechtskrankheiten nehmen zu! Es sind aber nicht nur die diversen Internetplattformen daran schuld, sondern auch steigernder Tourismus oder geöffnete Grenzen, die einen Austausch von Beziehungen erleichtern. Vor allem nehmen Syphilis, Tripper aber auch Feigwarzen zu."

Die Hersteller der Dating-Apps glauben natürlich nicht, dass ihre Produkte für die Zunahme von Geschlechtskrankheiten verantwortlich sind.

Baby geschüttelt: tot

Kind im Spital gestorben!

Großeinsatz im Wiener Prater

der Feuerwehr

Eriksen: "Spielt für mich!"

Emotionaler EM-Moment

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil

Von Wal verschluckt!

Mann überlebt!

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft