Delfin-Baby mit Selfies getötet

(18.02.2016) Wie entsetzlich! Besucher an einem Strand in Argentinien haben einen Delfin mit Selfies getötet.

Im seichten Wasser wird ein Delfin-Baby gefunden, das alle so süß finden, dass sie mit ihm ein Selfie schießen wollen. Das Delfin-Baby wird von Hand zu Hand weitergegeben, so lange bis es völlig ausgetrocknet und tot ist.

In einem Video von dem Vorfall hört man Frauenstimmen rufen: "Gebt es zurück ins Wasser!" Doch niemand tut das.

Das Internet ist empört. Tierschutzorganisationen twittern: Selfies dürfen niemals wichtiger sein als der Tierschutz!

Familie in Kalifornien ermordet

Baby war erst 8 Monate alt

Schüsse in Kindergarten

Thailand: 36 Tote!

35 kranke Katzen entdeckt

Animal Hoarding in NÖ

Horrorcrash in Kärnten

2 Männer schwer verletzt!

Terrorverdacht wegen Holzlack?

Heimwerkerin in Erklärungsnot

Kletterer stürzt in den Tod

Tragisches Alpinunglück

Ukraine: Mehrheit für Hilfe

Österreicher für EU-Einheit

Regierung ignoriert CoV-Zahlen

Kritik von Ärzten wird lauter