Delfin-Baby mit Selfies getötet

(18.02.2016) Wie entsetzlich! Besucher an einem Strand in Argentinien haben einen Delfin mit Selfies getötet.

Im seichten Wasser wird ein Delfin-Baby gefunden, das alle so süß finden, dass sie mit ihm ein Selfie schießen wollen. Das Delfin-Baby wird von Hand zu Hand weitergegeben, so lange bis es völlig ausgetrocknet und tot ist.

In einem Video von dem Vorfall hört man Frauenstimmen rufen: "Gebt es zurück ins Wasser!" Doch niemand tut das.

Das Internet ist empört. Tierschutzorganisationen twittern: Selfies dürfen niemals wichtiger sein als der Tierschutz!

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken