Delfin-Baby mit Selfies getötet

Wie entsetzlich! Besucher an einem Strand in Argentinien haben einen Delfin mit Selfies getötet.

Im seichten Wasser wird ein Delfin-Baby gefunden, das alle so süß finden, dass sie mit ihm ein Selfie schießen wollen. Das Delfin-Baby wird von Hand zu Hand weitergegeben, so lange bis es völlig ausgetrocknet und tot ist.

In einem Video von dem Vorfall hört man Frauenstimmen rufen: "Gebt es zurück ins Wasser!" Doch niemand tut das.

Das Internet ist empört. Tierschutzorganisationen twittern: Selfies dürfen niemals wichtiger sein als der Tierschutz!

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien

Venedig total überschwemmt

Bilder sorgen für Entsetzen

Schneechaos: Bürgermeister berichtet

Stromausfälle und Verkehrsprobleme

Gretas "Segel-Gemeinschaft"

YouTuber nehmen sie mit

Thiem in ATP-Halbfinale!

Sensation gelungen!

Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

Lehrerin misshandelt Schülerin

Schläge im Klassenzimmer