Delfin-Baby mit Selfies getötet

(18.02.2016) Wie entsetzlich! Besucher an einem Strand in Argentinien haben einen Delfin mit Selfies getötet.

Im seichten Wasser wird ein Delfin-Baby gefunden, das alle so süß finden, dass sie mit ihm ein Selfie schießen wollen. Das Delfin-Baby wird von Hand zu Hand weitergegeben, so lange bis es völlig ausgetrocknet und tot ist.

In einem Video von dem Vorfall hört man Frauenstimmen rufen: "Gebt es zurück ins Wasser!" Doch niemand tut das.

Das Internet ist empört. Tierschutzorganisationen twittern: Selfies dürfen niemals wichtiger sein als der Tierschutz!

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden