Heard und Depp im Prozess

Neue schmutzige Details

(05.05.2022) Täglich kommen neue Vorwürfe ans Tageslicht. Jetzt beschuldigt Amber Heard ihren Ex-Mann Johnny Depp wegen sexueller Belästigung.

"Er hat seine Finger in mich hineingesteckt."

Vor Gericht erzählt Amber über einen Urlaub im Jahr 2013. Nach einem Streit soll Johnny sie nach seinem Koks gefragt haben. Nachdem sie ihm nicht sagen konnte, wo es ist, wurde er wütend. Laut Amber, hat er ihre Kleidung zerrissen und ihren gesamten Körper nach den Drogen abgesucht.

"Er hat seine Finger in mich reingesteckt. Ich stand nur da und starrte ins Licht."

  • sagte Amber im Gerichtssaal

Weitere Beschuldigungen

Dabei soll es aber nicht geblieben sein. Amber Heard erklärt, dass Johnny sie öfter zum Oralsex gezwungen hat.

"Als Herr Depp betrunken oder high war, warf er Amber aufs Bett, riss ihr Nachthemd auf und versuchte, Sex mit ihr zu haben. Es gab Zeiten, in denen er sie zum Oralsex zwang – wenn er wütend war"

  • so Psychologin Dr. Dawn Hughes

Noch ist kein Ende des Prozesses in Sicht, es bleibt schmutzig.

(SG/fd)

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“