Der Fall Anne Frank

Wer hat sie verraten?

(17.01.2022) 77 Jahre und etliche Untersuchungen später steht nun fest, wer das Versteck von Anne Frank verraten hat.

Anne Frank und ihre Tagebücher sind weltweit bekannt. 1942 bis 1944 versteckte sich das junge Mädchen zusammen mit ihrer Familie, der Familie van Pels und Fritz Pfeffer in einem Hinterhaus in Amsterdam vor den NS-Truppen. Dabei sind auch ihre berühmten Mitschriften entstanden.

Wer hat die Familie verraten?

Nach fünfjähriger Untersuchung ist nun bekannt, wer sie an das NS-Regime verraten hat. Arnold van den Bergh, ein jüdischer Notar, übergab eine Liste mit Verstecken von Juden an deutsche Besatzer, um sich und seine eigene Familie zu schützen.

Auf diese Spur hat die Ermittler die Kopie eines alten Briefes von 1946 gebracht, der an Otto Frank, Annes Vater, adressiert war. Das Original ist verschollen, doch die Kopie davon ist im Amsterdamer Stadtarchiv gefunden worden. Ein internationales Untersuchungsteam hat fünf Jahre an dem Fall gearbeitet und bis vor Kurzem diese Fährte nie aufgenommen. Nun brachte sie ihnen großen Erfolg.

Anne und den restlichen Versteckten hingegen brachte van den Bergh den Tod. 1944 wurde das Geheimversteck verraten und entdeckt. Die Versteckten wurden verhaftet und kamen bis auf Otto Frank in Konzentrationslagern ums Leben. Anne wurde nur 16 Jahre alt.

(KvdS)

USA unter Schock!

Nach Amoklauf in Volksschule

Kourtneys knappes Brautkleid

Riskanter Look auf Hochzeit

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit