Warum halten Hunde den Kopf schief

(13.11.2015) Bestimmt ist es dir schon aufgefallen: Dein Hund hält manchmal den Kopf schief, wenn du mit ihm redest?

Ein kanadischer Hunde-Experte hat herausgefunden, warum die Hunde das machen. Nicht etwa, weil es einfach sehr niedlich ausschaut, sondern weil sie so versuchen, uns besser zu verstehen.

Hunde können nämlich Emotionen wie Wut oder Freude in unseren Gesichtern unterscheiden. Mit dem schiefen Blick erweitern sie ihr Gesichtsfeld. Geradeaus ist meist die Schnauze im Weg.

Wenn du deinem Hund etwas sagen willst, achte immer auf den Gesichtsausdruck, sagt Hundetrainer Sascha Steiner:

"Wir sprechen generell zu viel mit dem Hund. Der Hund lernt seinen Besitzer durch die Körpersprache kennen. Wenn der Hund den Kopf neigt, weiß er meist nicht, was wir meinen. Er fängt er an, uns zu lesen."

Hast du Hundebesitzer unter deinen Freunden? Teile diese Story mit ihnen!

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

Bluttat in Wien Donaustadt

Streichelschafe geschlachtet

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!