Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

(19.01.2021) Neue Details nach dem Mord in Aschach an der Steyr. Ein 73-Jähriger soll seine Ehefrau brutal mit einem Hammer und mehreren Messern ermordet haben. Bei der Einvernahme hat der Pensionist angegeben, dass er seine Frau enorm gehasst und die Tat seit Wochen geplant hätte. Im Ort selbst ist der Mann kein Unbekannter gewesen. Er soll sich in der Vergangenheit quasi mit jedem in der Gemeinde angelegt haben.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
“Er hat mit den Nachbarn gestritten, er hat Autofahrer im Vorbeifahren angeschrien, er soll einem Traktorlenker eine stinkende Suppe ins Führerhaus gegossen haben. Die Leute haben aber fast immer die Anzeigen zurückgezogen. Entweder aus Angst vor ihm, oder aus Wertschätzung seiner Ehefrau gegenüber.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger

Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung

Hund mit Hammer erschlagen

Urlauber begeht Wahnsinnstat

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt