Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

(19.01.2021) Neue Details nach dem Mord in Aschach an der Steyr. Ein 73-Jähriger soll seine Ehefrau brutal mit einem Hammer und mehreren Messern ermordet haben. Bei der Einvernahme hat der Pensionist angegeben, dass er seine Frau enorm gehasst und die Tat seit Wochen geplant hätte. Im Ort selbst ist der Mann kein Unbekannter gewesen. Er soll sich in der Vergangenheit quasi mit jedem in der Gemeinde angelegt haben.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
“Er hat mit den Nachbarn gestritten, er hat Autofahrer im Vorbeifahren angeschrien, er soll einem Traktorlenker eine stinkende Suppe ins Führerhaus gegossen haben. Die Leute haben aber fast immer die Anzeigen zurückgezogen. Entweder aus Angst vor ihm, oder aus Wertschätzung seiner Ehefrau gegenüber.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland