Details zu Benzin-Mordversuch

Pfefferspray war nutzlos

(12.03.2019) Neue Details nach dem schrecklichen Mordversuch in Obdach in der Obersteiermark. Ein Rumäne hat ja seinen Ex-Chef und dessen Frau angezündet. Die Frau ist dabei schwer verletzt worden, sie soll aber außer Lebensgefahr sein. Hintergrund soll ein Streit um Geld gewesen sein.

Der Täter soll bei dem Angriff dermaßen in Rage gewesen sein, dass ihn nicht einmal Pfefferspray hat stoppen können, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Eine Nachbarin hat den Hausbesitzer noch gewarnt, dass der Rumäne voller Wut im Anmarsch sei. Der Hausbesitzer hat sich dann mit einem Pfefferspray bewaffnet und dem Angreifer auch eine Ladung ins Gesicht gesprüht. Es hat nichts genutzt. Der Rumäne hat die beiden mit Benzin übergossen und angezündet.“

Der Angreifer soll bei der Polizei kein Unbekannter sein und erst vor kurzem eine Morddrohung gegen das Paar ausgesprochen haben.

Alle Infos findest du auch auf krone.at

Riesiger Waldbrand in NÖ

115 Hektar in Flammen

OÖ verschärft Cov-Maßnahmen

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Mann wollte Freundin in OÖ töten

warf sich vor Feuerwehrauto

Die Verordnung ist da!

3G am Arbeitsplatz

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität

Seen vom Klimawandel bedroht

Kärntner Seen in Gefahr!

Ausreisetests im Bezirk Braunau

Ab Dienstag