Details zu Benzin-Mordversuch

Pfefferspray war nutzlos

(12.03.2019) Neue Details nach dem schrecklichen Mordversuch in Obdach in der Obersteiermark. Ein Rumäne hat ja seinen Ex-Chef und dessen Frau angezündet. Die Frau ist dabei schwer verletzt worden, sie soll aber außer Lebensgefahr sein. Hintergrund soll ein Streit um Geld gewesen sein.

Der Täter soll bei dem Angriff dermaßen in Rage gewesen sein, dass ihn nicht einmal Pfefferspray hat stoppen können, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Eine Nachbarin hat den Hausbesitzer noch gewarnt, dass der Rumäne voller Wut im Anmarsch sei. Der Hausbesitzer hat sich dann mit einem Pfefferspray bewaffnet und dem Angreifer auch eine Ladung ins Gesicht gesprüht. Es hat nichts genutzt. Der Rumäne hat die beiden mit Benzin übergossen und angezündet.“

Der Angreifer soll bei der Polizei kein Unbekannter sein und erst vor kurzem eine Morddrohung gegen das Paar ausgesprochen haben.

Alle Infos findest du auch auf krone.at

LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich

"Lernsieg": Sicherheitslücke?

Security-Firma warnt Schüler

Red Bull Salzburg: Kein Match

Heute wegen Sturm abgesagt

Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

Strache tritt bei Wien-Wahl an

für DAÖ

Eisbären-Mädchen hat Namen

aus knapp 21.000 Vorschlägen

Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde

Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter