Deutschland droht Telegram!

aber erste gute Gespräche

(04.02.2022) Der Nachrichtendienst Telegram hat wieder einmal mit Negativ-Schlagzeilen zu kämpfen! Die deutsche Regierung droht dem Unternehmen nämlich mit Zwangsvollstreckung, Abschaltung und strafrechtlicher Verfolgung! Grund dafür? Auf Telegram kommt es immer wieder zu Hass und Hetze im Netz! Nach monatelangen Versuchen zeigt sich die Plattform jetzt endlich gesprächsbereit!

Kooperationsbereitschaft

Deutschlands Innenministerin Nancy Faeser hat nicht aufgegeben und bekommen, was sie gewollt hat! Nach einem ersten Gespräch zeigen sich Vertreter der Plattform kooperativ. Gemeinsam will man jetzt gegen Hass und Hetze auf der Plattform vorgehen, wie sie auf Twitter verkündet.

auch Österreich vertreten

Bei einer gemeinsamen Konferenz aller Justizminister der EU-Staaten wird über ein weiteres Vorgehen beraten. Mit dabei ist natürlich auch Österreichs Justizministerin Alma Zadic.

(LR)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege