Deutschland: Orang-Utan erschossen

(01.09.2015) Was im Duisburger Zoo passiert ist, empört viele Internet-User! Ein Orang-Utan ist erschossen worden. Zwei der Menschenaffen sind aus ihrem Gehege ausgebrochen. Einer war schon dabei, über den Außenzaun zu klettern.

Es wäre sehr gefährlich gewesen, wenn der Affe auf die Straße gelaufen wäre, daher hätte man keine andere Wahl gehabt, heißt es aus dem Zoo. Die Betäubung hätte zu spät gewirkt. Der andere wurde betäubt und zurück in sein Gehege gebracht.

Wie gefährlich ist es wirklich, wenn ein Orang-Utan ausbricht? Harald Schwammer vom Wiener Tiergarten Schönbrunn: "Wenn es ein Tier ist, das unsicher ist oder Angst hat, dann kann es dem Menschen schon sehr gefährlich werden. Orang-Utans können richtig attackieren und beißen. Schon die Hände eines Orang-Utans können einen Menschen schwer verletzen."

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters