Die Grippewelle ist da

Grippe krank Erkaeltung erkaeltet

(08.01.2018) Jetzt schlägt die Grippewelle in Österreich zu. Diese Woche öffnen Schulen und Kindergärten wieder, somit können sich die Influenza-Viren viel schneller verbreiten. Hat man die Viren dann in sich, ist man kurz vor dem Ausbruch und während der Krankheits-Phase hochgradig ansteckend.

Die Grippewelle ist da #1

Für die Grippeimpfung ist es aber noch nicht zu spät. Wichtig ist auch, dass man auf das Händeschütteln verzichtet, denn dabei werden die meisten Viren übertragen. Hast du aber schon Husten oder musst niesen, dann mach das nicht in die bloße Hand, sondern lieber in den Ellenbogen, sagt Sozialmediziner Michael Kunze im KRONEHIT-Interview.

Die Grippewelle ist da #2

Noch kann man aber nicht sagen, wie viele Menschen tatsächlich von der Grippewelle erwischt werden. Das hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Impfverhalten oder den Hygienemaßnahmen der Bevölkerung. Die Ärzte rechnen aber mit durchschnittlich 12.000 bis 14.000 Neuerkrankungen in den kommenden zwei Wochen.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker