Diebin ohrfeigte Verkäuferin

wollte Diebesgut nicht abgeben

(11.08.2020) Eine auf frischer Tat ertappte Diebin hat sich am Montag in einem Bekleidungsgeschäft in Götzis im Bezirk Feldkirch besonders dreist verhalten. Die 38-Jährige verpasste einer Verkäuferin zwei Ohrfeigen. Die Diebin hatte zuvor versucht einen Pullover zu stehlen. Erst mit Hilfe der Filialleiterin gelang es, der Frau den gestohlenen Pullover wieder abzunehmen. Dabei wurde auch die Filialleiterin von der 38-Jährigen attackiert und verletzt. Nach kurzer Flucht wurde die Diebin von der Polizei gefasst.

Die 38-Jährige wurde laut Polizei kurz nach 18.00 Uhr von der Verkäuferin beim Stehlen eines Pullovers erwischt. Die Aufforderung der Verkäuferin, den Pullover zurückzugeben, quittierte die Frau mit zwei Ohrfeigen. Nach der Intervention der Filialleiterin, die von der 38-Jährigen mit dem Umbringen bedroht wurde, flüchtete die Frau in Richtung Bahnhof. Sie wurde kurze Zeit später von einer Polizeistreife festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

(APA/ap)

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust

Ehekrise bei Justin Bieber?

Anfangszeit war hart

Hai jagt Krokodil!

Seltene Videoaufnahme!

Strafen: Lockdown-Shopping!

Nicht erlaubt!