Diesen Fehler machen viele Hundebesitzer

(29.04.2016) Hunde wollen nicht umarmt werden! Eine aktuelle US-Studie schockt jetzt viele Hundebesitzer.

Tierpsychologen haben Fotos, auf denen Menschen gerade ihre Hunde umarmen, ausgewertet. In acht von zehn Fällen hat der Hund während der Umarmung Stress-Symptome aufgewiesen. Und auch heimische Experten warnen vor zu viel Zuneigung. Hunde fühlen sich durch Umarmungen nämlich schnell bedrängt.

Hundetrainer Sascha Steiner:
"Es gibt schon Hunde, die kann man kurz knuddeln. Aber mit klammernder Umarmung sollte man gar nicht anfangen, das ist für Hunde ein No-Go. Auch wenn sich der Hund quasi schon daran gewöhnt hat. Aber vor allem für traumatisierte Hunde, etwa aus dem Tierheim, ist das ein großes Problem."

Auf diese Symptome solltest du achten:

  • weit aufgerissene Augen
  • gesenkte, an den Kopf gedrückte Ohren
  • ein vom Stressauslöser weggedrehter Kopf, teilweise mit geschlossenen Augen
  • Gähnen oder Lefzen lecken

Erstes Baby mit 50 Jahren

Naomi Campbell im Glück

Katze angeschossen

Tierquäler in Kalsdorf

Untenrum frei!

Crawford zeigt neue Seite

Wirte verlangen Ausweise

Gegen Schummeleien bei Tests

Lugner liebt es frostig!

neue Therapie soll helfen

Wahrzeichen eingestürzt!

"Darwin's Arch" ist nicht mehr

Home-Invasion!

Burschen brutal beraubt

Musk: Nicht mehr ganz so reich

"Bloomberg Billionaires"