Diesen Fehler machen viele Hundebesitzer

(29.04.2016) Hunde wollen nicht umarmt werden! Eine aktuelle US-Studie schockt jetzt viele Hundebesitzer.

Tierpsychologen haben Fotos, auf denen Menschen gerade ihre Hunde umarmen, ausgewertet. In acht von zehn Fällen hat der Hund während der Umarmung Stress-Symptome aufgewiesen. Und auch heimische Experten warnen vor zu viel Zuneigung. Hunde fühlen sich durch Umarmungen nämlich schnell bedrängt.

Hundetrainer Sascha Steiner:
"Es gibt schon Hunde, die kann man kurz knuddeln. Aber mit klammernder Umarmung sollte man gar nicht anfangen, das ist für Hunde ein No-Go. Auch wenn sich der Hund quasi schon daran gewöhnt hat. Aber vor allem für traumatisierte Hunde, etwa aus dem Tierheim, ist das ein großes Problem."

Auf diese Symptome solltest du achten:

  • weit aufgerissene Augen
  • gesenkte, an den Kopf gedrückte Ohren
  • ein vom Stressauslöser weggedrehter Kopf, teilweise mit geschlossenen Augen
  • Gähnen oder Lefzen lecken

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung