Dieser Name sorgt für Riesen-Wirbel

(30.03.2017) Ein österreichischer Name sorgt in Kanada derzeit für Mega-Wirbel. Der 68-Jährige Lorne stammt von Vorfahren aus Vorarlberg ab. Genauso sein Familienname: „Grabher“, den er sich auf sein Autowunschkennzeichen drucken hat lassen. Doch dieses soll laut Behörde nach einer Beschwerde nun nicht mehr gültig sein. In Kanada werde auf dem Schild nämlich kein Name, sondern der Frauen diskriminierende Ausdruck „grab her!“, also „pack sie!“, erkannt.

Lorne ist über die Entscheidung empört:
"Ich habe die Nummerntafel ursprünglich beantragt, um meinem Vater ein schönes Geburtstagsgeschenk zu bereiten. Mein Vater war ein sehr stolzer Mann und er hat uns immer beigebracht, stolz auf unseren Namen zu sein. Diese Entscheidung jetzt tut richtig weh."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter