Dieses Baby hat kein Geschlecht

(04.07.2017) Dieses Baby soll weder männlich noch weiblich sein. Kori Doty aus Kanada kämpft gerade vor Gericht dafür, dass ihr beziehungsweise sein Kind ohne Geschlecht registriert wird. Denn auch Kori definiert sich selbst als genderqueer, also weder als Frau noch als Mann.

Das Problem: Die Behörden kennen nur zwei Optionen. Kori möchte aber, dass in Geburtsurkunde und Reisepass von Baby Searyl der Buchstabe „U“ für undefiniert eingetragen wird.

Später soll sich Searyl dann selbst entscheiden, sagt Kori:
"Die erste Frage, die Leute immer Stellen ist, ist dein Baby ein Bub oder Mädchen. Aber ich möchte zumindest am Anfang davon ausgehen, dass es noch gar kein Geschlecht hat. Ich möchte ihm Zeit geben, nur ein Baby zu sein und sich entwickeln zu können, ohne Vorab in eine Schublade gesteckt zu werden."

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral