Dieses Baby hat kein Geschlecht

(04.07.2017) Dieses Baby soll weder männlich noch weiblich sein. Kori Doty aus Kanada kämpft gerade vor Gericht dafür, dass ihr beziehungsweise sein Kind ohne Geschlecht registriert wird. Denn auch Kori definiert sich selbst als genderqueer, also weder als Frau noch als Mann.

Das Problem: Die Behörden kennen nur zwei Optionen. Kori möchte aber, dass in Geburtsurkunde und Reisepass von Baby Searyl der Buchstabe „U“ für undefiniert eingetragen wird.

Später soll sich Searyl dann selbst entscheiden, sagt Kori:
"Die erste Frage, die Leute immer Stellen ist, ist dein Baby ein Bub oder Mädchen. Aber ich möchte zumindest am Anfang davon ausgehen, dass es noch gar kein Geschlecht hat. Ich möchte ihm Zeit geben, nur ein Baby zu sein und sich entwickeln zu können, ohne Vorab in eine Schublade gesteckt zu werden."

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht